Die gepressten Mittelwände werden nun in die Rähmchen „eingelötet“. Dabei wird der Draht in den Rähmchen erhitzt und das Wachs schmilzt. Bei diesem Vorgang ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, sonst schneidet man die Mittelwände in Stücke und diese sind somit unbrauchbar und müssen erneut eingeschmolzen werden.

Die Wachsplatten werden von den Bienen zu fertigen Waben ausgebaut, wo sie dann Honig oder Pollen einlagern. Ebenso werden die Waben für die Brut (also für die Nachkommen) verwendet.

Imkerei Bramreither - fertige Rähmchen - mit Mittelwände